Werdegang Triggerpunkt-Therapeut IMTT®

Manuelle Triggerpunkt-Therapie   -   Modul 2

Muskulatur von Kopf und Extremitäten, Entrapments


Inhalte Extremitätenmuskeln, Kopf-, Gesichts- und Kaumuskeln, Entrapments

Stichworte Kopfschmerz, Schleudertrauma, Kieferschmerzen;
„thoracic outlet syndrom“, Epikondylopathie, Karpaltunnelsyndrom, Supinatorsyndrom, Pronatorsyndrom, Handgelenk- und Fingerschmerz;
Piriformissyndrom, Trochanterschmerz, Begleitschmerz bei Arthrose, Leistenschmerz, Knieschmerz, Tarsaltunnelsyndrom, Achillodynie

Ziele Die Teilnehmenden vertiefen ihr Verständnis über myofaszial verursachte Schmerzen und Funktionsstörungen und setzen sich mit komplexen myofaszialen Schmerzsyndromen auseinander (Clinical Reasoning). Sie verfeinern und differenzieren die manuellen Behandlungstechniken im Bereich der Kopf- und Extremitätenmuskulatur.

Theorie Klinische Diagnosekriterien, Pathophysiologie (update), Assoziierte Triggerpunkte, komplexes Myofasziales Schmerzsyndrom, Clinical Reasoning, Schmerz und Schmerzchronifizierung
 
Praxis Anatomie in vivo: Palpation und manuelle Therapie (Triggerpunkte und Faszien) der Extremitätenmuskulatur, Kopf-, Gesichts- und Kaumuskulatur, Entrapments
 
Dauer 5 Tage

Voraussetzung: Modul 1
Empfehlung: 3 Monate praktische Anwendung der Inhalte aus Modul 1 vor Teilnahme an Modul 2


Modul 1  Modul 2  A1  A2  WS  CD  DN1  DN2  WS/DN   Prüfung DN  Prüfung TPT  Zertifikat DN 
 
Zurück zur Auswahl
 

 


  Home eMail  info@triggerpunkt-therapie.eu